Aktuelles

demnächst
zum Veranstaltungskalender

STUBEN►rein 2016

Eine Plattform für Kunst und Kultur

Ein Projekt von Andreas Staudinger | das ANDERE Heimatmuseum
KuratorInnen:
Gunilla Plank
Ulli Vonbank-Schedler
Auf Initiative der Holzwelt Murau

1 Schlagerstube ►Niederwölz

15.09.2016
Die Erfindung des Disc-Jockeys und Tennenhüters
Ein philosophisch/kabarettistischer Disco-Abend über den
Schlager und seine Tennen-Existenz steht am Anfang der
Stuben-Reihe. Zwerchfell erschütternde private Erinnerungen mischen sich mit soziokulturellen Überlegungen des in Judenburg geborenen Kabarettisten und Schauspielers Oliver Vollmann

►Oliver Vollmann, DJ Waldmeister

2 MOARSTUBE ►Neumarkt

16.09.2016
Vielstimmigkeit: Literatur & Musik in der historischen Moarstube
Die Sängerin und Multi-Instrumentalistin Corina Kuhs sammelt seit Jahren sonderbare Instrumente aus aller Welt und verschiedenen Zeitepochen, die sie zu ihren Konzerten mitbringt. Im Dialog mit dem Autor und ehemaligen Leiter der Volkskultur Steiermark Harald Vetter entsteht so ein subtiles Geflecht aus Tönen und Worten an einem Ort, der früher der Kommunikation zwischen Verwalter, Mägden und Knechten des Schlosses diente.

Schloss Lind | das andere Heimatmusem

►Mitwirkende: Harald Vetter, Corina Kuhs

3 Rauchstube ►SCHEIFLING

17.09.2016
Rauchzeichen: Eine kleine Kulturgeschichte des Rauchens
Joachim Hainzl vom Grazer Verein Xenos untersucht die gesellschaftliche Bedeutung des Rauchens. Eine in Zeiten der von „political correctness“ geprägten Ächtung dieser uralten Kulturtechnik aufschlussreiche Betrachtung.
In Kooperation mit dem Pfeifenmuseum.

Verein Xenos

►Mitwirkende: Joachim Hainzl

4 HotelStube ►Murau

18.09.2016
Monologisch bearbeiteter Klassiker der österreichischen Literatur
Gabriel Dan kehrt nach langjähriger Kriegsgefangenschaft in eine Heimat zurück, die nicht mehr die seine ist, und gerät in einen Aufstand,
der sich aufgrund miserabler Arbeitsbedingungen und sozialer Nöte gegen einen unsichtbaren Apparat richtet. Die Enge der Handlung überträgt sich auf den realen Raum und heraus kommt so, im wahrsten
Sinne des Wortes, ein „Kammerspiel“. „Hotel Savoy“, Symbol für ein System, dem der Einzelne ohnmächtig gegenüber steht, ist heute aktueller denn je.

wiaz Haus Theater

►Mitwirkende: Julia Fasshuber, Regie Holger Schober, Schauspiel Eine Koproduktion von Wiaz´HausTheater und Theaterland

5 WELTstube ►Neumarkt

19.09.2016
Ideen zur Rettung der Welt
Die Migrantenströme, die im letzten Jahr auch Österreich erreichten, erfordern neue Formen des Zusammenlebens und innovative Ansätze,
um einer sich rasant ändernden Welt gerecht zu werden. Alle Gäste sind eingeladen, an der Rettung der Welt teilzunehmen. Billan Mari zeigt Fotoarbeiten und Aref Alwash macht Musik.

►Mitwirkende: Franz Schandl, Philosoph, HG „Streifzüge“ Aref Alwash, Buzuk-Spieler Billan Mari, Fotograf

6 Stubenschau ►St. Peter am Kbg.

22.09.2016
Mit Dingen und Kleidern Erinnerungen heraufbeschwören
Jasmin Ladenhaufen inszeniert nach einem intensiven Prozess der Annäherung an die Biographien alter Menschen Erinnerungen anhand
von privaten „Dingen des Lebens“.
Die so entstehenden „lebenden Bilder“ werden in einer
performativen Modeschau den Zusehern als belebte Form von Geschichte näher gebracht.

►Mitwirkende: Jasmin Ladenhaufen BewohnerInnen des Seniorenzentrums

7 Tonstube ►Teufenbach

23.09.2016
FLUCHT.TON: Vernissage
Die Keramikerin Angelika Fritz öffnet ihr Atelier für MigrantInnen
und bietet so Möglichkeiten, Fluchterlebnisse in TON zu
verarbeiten. Die Ergebnisse dieses Projekts werden in einerAusstellung im Keramikatelier Fritz dokumentiert.

Keramikatelier Angelika Fritz

►Mitwirkende: Angelika Fritz, MigrantInnen aus Teufenbach

8 Keltenstube ►Mühlen

24.09.2016
Dem Noreia-Mythos auf der Spur:
Archäologie-Talk über die Suche nach Noreia
Seit den 1930er Jahren waren Archäologen, die den „Germanen-Mythos“ untermauern wollten, auf der Suche nach dem legendären Noreia (dem „Atlantis der Berge“). Vor allem der ehemalige Landesarchäologe
Walter Schmid vertrat die These, dass sich die keltische Königsstadt im damaligen St. Margarethen am Silberberg befinde, das aufgrund von Grabungsfunden in „Noreia“ umbenannt wurde. Mitglieder des Historischen Arbeitskreises Neumarkt und des Vereins Keltisches Noreia diskutieren den neuesten Stand der Noreia-Forschung und geben Aufschluss über vorgeschichtliche Wohnkultur.

HistAK Neumarkt

►Mitwirkende: Walter Pogatschnig, Günter Pausch, O-Croi, irische Musik

9 Musistube ►Schöder

25.09.2016
volksmusikalische Jam-Session
Ausgangspunkt für die Musi-Stube ist die in Schöder seit langem gepflegte Tradition der Musik-Stammtische: Unterschiedliche SängerInnen und MusikerInnen treffen sich, spielen und improvisieren. Treffpunkt und Format sind neu: Eingeladen sind AkteurInnen und ZuhörerInnen. Gespielt wird, was das Publikum wünscht!

Wallfahrer Musi

►Mitwirkende: WALLFAHRER MUSI, Sänger und Musikanten aus Schöder

10 Erzählstube ►Ranten

25.09.2016
Kann denn Liebe Sünde sein?
Sabine Schlick-Kummer nimmt sich einem speziellen Thema der Erzähltradition am Land an: Sie sammelt und schreibt erotische Märchen. Die dazugehörigen Schlager und Liebeslieder werden von Tobias Simon Ecker neu interpretiert. Eine Einladung an alle großen Kinder, in der Werkstatt der Tischlerei Steiner
Schlick-Kummers Erzählungen zu lauschen.

Frau Sabine

► Mitwirkende: Sabine Schlick-Kummer, Tobias Simon Ecker

11 Stubentheater ►Stadl Predlitz

18.09.2016
Neues Volkstheater:
Werner Schwabs „Die Präsidentinnen“ auf engstem Raum Das wohl bekannteste und meistgespielte Stück des viel zu früh verstorbenen
steirischen Dramatikers wird von Laiendarstellerinnen aus Stadl-Predlitz in der Bauernstube des Griessner Hofs als traditionelles Stubentheater aufgeführt.
Erna, Grete und Mariedl sitzen zusammen. Sie unterhalten sich über Gott und die Welt und wie ihnen das Leben so mitgespielt hat. Bei einem
gepflegten Achterl wollen die drei "alten Blunzen" einmal den "ganzen Lebensschmutz vergessen" und steigern sich in Glücksvisionen hinein...

Griessner Stadl

► Mitwirkende: Doris Feuchter, Marina Hofer, Susanne Stockinger-Puch

12 Almstube ►Krakau

29.09.2016
Schein und Sein:
Über die vermeintliche Idylle des Hirtendaseins
Der Historiker und Ausstellungsmacher Werner Koroschitz verbringt seine Sommer seit vielen Jahren als Hirte auf einer Alm in der Großfragant im Mölltal. Diese arbeitsreichen “Auszeiten” dienen ihm dazu, über neue Projekte, aber auch über die sich wandelnde agrarische Welt nachzudenken. Im Gespräch mit
Almhaltern aus der Krakau werden Mythen über die
vermeintliche Idylle des Hirtendaseins beleuchtet.

►Mitwirkende: Werner Koroschitz, Ulli Prieler, Monika Lauchard, Peppi Schweiger, Elisabeth Siebenhofer,Erich Leitner, Elisabeth Marak, Richard Spreitzer

13 Klosterstube ►St. Lambrecht

30.09.2016
Der Engel an meiner Tafel
Ein vom Zitherspieler Georg Glasl konzipierter und von Andreas Staudinger inszenierter musikalischer Weg durch Refektorium, Sakristei und Chorgestühl im Stift Sankt Lambrecht. Das Publikum wandert durch drei barocke Stuben, deren Funktion durch
die Musik von Bernhard Lang (* 1957), Marcel Zaes (*1984) und John Dowland (1563 - 1626) neu aufgeladen wird.

Mitwirkende: Martina Koppelstetter, Gesang, Performance Georg Glasl, Zither Andreas Staudinger,,

14 Stubensingen ►Oberwölz

01.10.2016
Stubenmusi: „Einiseisln“
Der Perstl Viergsang macht im Gegensatz zu „volksdümmlicher Musik“ wirkliche Volksmusik und das schon seit langer Zeit. Im Ambiente des historischen Stockerhauses kann sich die unverfälschte Wirkung der Stubenmusi besonders gut entfalten.

►Mitwirkende: Ignaz Leitner Johanna Leitner Andreas Plattner Maria Plattner

STUBEN►raus

Konzert Mamabeda
Erfrischendes Crossover auf traditionellen Instrumenten mit
Marko Zeiler, David Siebenhofer, Bernd Siebenhofer und Max
Ranzinger: Elemente aus Volksmusik, Rock, Pop und Jazz
vermischen sich mit Eigenkompositionen.

Band MAMABEDA

►Marko Zeiler David Siebenhofer Bernd Siebenhofer Max Ranzinger